| Home | About | Contact |

Stuff Party

Halli Hallo,

ich hoffe euch geht es gut.
Vor zwei Tagen hatten wir unsere Stuff Party. Zu der sind alle Mitarbeiter aus meinem Restaurant eingeladen.
Aller paar Monate werden dafür die gesammelten Tips verwendet und man unternimmt was Cooles zusammen.
Dieses Mal gabs eine Segelboottour. Das Motto der Party war "Mexiko" :D.

Zuerst sind wir mit dem Schiff bis nach Matapaua Bay gesegelt und haben da eine kleine Pause gemacht. Dort sind wir dann auch ins Wasser gesprungen.
Dann gab es ein wenig Lunch mit Subway Sanwiches, Suschi, Chips und Obst.
Nachdem wir alle satt waren, sind wir dann noch gute 2-3 Stunden auf dem Ozean geschippert.
Dabei sind wir sogar am Cathedral Cove vorbei gekommen.
Das ist ein sehr schöner Strandabschnitt, welcher Filmkulisse für Narnia war.
Vielleicht erinnert sich der Ein oder Andere ja vielleicht daran, dass ich bereits Bilder davon gepostet habe. Allerdings waren die vom Land aus gemacht.
Dieses Mal gabs einen phänomenalen Ausblick vom Wasser.

Insgesamt sind wir gut sechs Stunden auf dem Boot gewesen. Zwischenzeitlich wurde mir davon leider etwas übel.
Auch die Schulter habe ich mir verbrannt, obwohl ich Sonnencreme mit 50plus verwende und immer wieder in den Schatten gegangen bin.

Aber was solls.
Langsam wird der Sonnenbrand schon wieder besser.

Insgesamt war der Tag echt wunderschön. Ich durfte dafür mein Trinkgeld nicht behalten, aber egal.
Ich hab zum ersten Mal in meinem Leben Suschi probiert! Zwar war es nur mit Chicken und vegetarisch, aber was solls.
Außerdem bin ich vom Segelschiff in den Ozean gesprungen.
Tiefes Wasser macht mir schon immer eine riesen Angst. Deswegen bin ich sehr stolz auf mich, dass getan zu haben :).

Ich hoffe euch gefallen die Bilder :).






\



Hamilton

Vor ein paar Tagen bin ich nach Hamilton gefahren.
Dort habe ich die "Hamilton Gardens" besichtigt. Das ist eine riesige Gartenanlage, bei der ein Teil beispielsweise der Bereich für die Stundenten ist. Ein anderer Abschnitt ist eher den Touristen gewidmet.
Die verschiedenen Gartenabschnitte gehören alle zu einer unterschiedlichen Nation. Vielleicht erratet ihr ja, welches Land welcher Garten ist :P. 












Theresa got sick


Was ist noch so in letzter Zeit passiert?

Seit ich in Neuseeland bin, werde ich immer wieder krank. Bestimmt schon drei oder viermal kam die Erkältung und ging dann wieder für zwei Wochen.
Als ich eines Morgens anfing Blut zu husten, hatte ich entgültig die Nase voll.
Außerdem konnte es ja auch was Ernsthafteres sein.

Also entschied ich mich zum Arzt zu gehen.

Davor musste aber noch meine Versicherung angerufen werden.
Diese hat ihren Hauptsitz aber dummerweise in den USA.
Es gibt zwar eine deutsche Anlaufstelle, allerdings wollte ich nicht den vollen Preis fürs telefonieren nach Deutschland zahlen.
Denn für das amerikanische Buero hatte ich eine Telefonnummer im Netz gefunden, bei der das Anrufen nicht so teuer für mich ist.
Ich rief dort also an und klärte alles mit denen.
Danach hieß es nur noch zum Onkel Doktor zu gehen.

Glücklicherweise ist eine Straße von meinem Hostel entfernt ein Arzt.
Ich ging also hin, blechte "schlappe" 95 Dollar für die 10 Minuten und bekam ein Antibiotikum verschrieben.
Der Arzt prophezeite mir, dass ich höchstwahrscheinlich demnächst krank werden würde.

Wie ich bereits sagte, werde ich seit Wochen immer wieder krank und gesund, krank und gesund usw.
Es war für mich also keine wirkliche Überraschung.
Und da das Ganze jetzt schon ein bisschen zurück liegt, kann ich euch auch sagen, dass er Recht behalten hat.

By the way: Das war das erste Mal, dass mich ein Doktor wegen meiner großen Mandeln ausgelacht hat :D. In Deutschland werde ich von manchen Ärzten immer mal wieder darauf hingewiesen.
Aber so eine Reaktion wie hier hatte ich noch nicht.
Er meinte nur: "Ihh, das sind die ekelhaftesten Mandeln, die ich seit langem gesehen habe!"
Na danke :D.

Aber ich konnte ihm gar nicht böse sein, denn er hatte es gar nicht böse gemeint.
Vorgesetzte sind hier im Allgemeinen eher wie Freunde und viel lockerer drauf als in Deutschland.

Noch einen schönen Tag wünsch ich!

Coromandel Peninsula





Hallo Leute,

Nach längerer Pause melde ich mich mal wieder bei euch zurück.
Ich gebe zu, dass ich in letzter Zeit ziemlich faul gewesen bin, was das bloggen angeht. Einerseits hatte ich aber recht wenig Gelegenheit dazu. Andererseit finde ich, dass bestimmte Dinge ganz einfach privat bleiben sollten.

Genug der Vorrede. Ich möchte euch nun auf den Stand der Dinge bringen.

Momentan bin ich noch in Whitianga auf der Coromandel Habinsel.
Meine Unterkunft bekomme ich kostenlos, indem ich in meinem Hostel putze. Am Abend kellnere ich im "Squids", einem Seafood Restaurant hier im Ort.

Die Bilder in diesem Post sind schon etwas älter.
Vor ein paar Wochen habe ich mit ein paar Freunden einen Ausflug zur Spitze von Coromandel gemacht.
Dort haben wir dann ein bisschen am Strand entspannt und sind dann zurück gefahren.

Cheers